Ulisses Spiele
Browse Categories











Back
pixel_trans.gif
Other comments left by this customer:
You must be logged in to rate this
pixel_trans.gif
DSA5 - Hauer & Schwarzer Pelz - Orks (PDF) als Download kaufen
Publisher: Ulisses Spiele
by Xaver S. [Verified Purchaser]
Date Added: 08/26/2022 16:45:27

Der orkische-Misch-Masch, der hier angeboten wird, führt einen zunächst durch den Sumpf der Orkstämme, wobei das Format an den Almanach erinnert. Mit jeweils Gebiet, Anzahl, Kennzeichen, Kurzcharakteristik und 6 Zeilen Fließtext werden die Stämme Gharrachai, Korogai, Mokolasch, Olochtai, Orichai, Truanzhai, Tscharshai, Schurachai, Svelltlandorks und Zholochai abgedeckt. Es folgen Götterkästen, die ein wenig an AGÖ erinnern, wo heilige Talismane, Politischer Einfluss und Co beschrieben wird. Dann wird die Spezies Halbork und Ork beschrieben, das Format kennen wir aus dem GRW. Auch die Würfelei für Aussehen, Größe und Gewicht darf natürlich nicht fehlen. Auch aus dem GRW kennen wir schon das Format für die Kutluren, dass nun auf Orkland und "Räuberbande" angewandt wurde. Natürlich wurden auch die klassischen Professions-Einseiter (profan, geweiht und magisch) nicht vergessen, die wir aus vielen Publikationen kennen.

Ein kleines "Glossar" - eher Minilexikon - ist auch mit dabei. Da würde ich aber eher eine Fanspielhilfe empfehlen. Die machen das ausführlicher.

Regeltechnisch kommen passende Vorteile und Nachteile hinzu, wobei über den Ork hinaus gedacht wird. So ist der Vorteil "Natürlicher Rüstungsschutz I-II" für den Ork nur auf I erwerbbar (so scheint es zumindest). Die Vorteile "Biss" und "Natürliche Waffe (Biss)" gefallen mir nicht, da der Vorteil Natürliche Waffe (Biss) nur ein Freischaltungsvorteil ist, der den Vorteil Biss I-III erst kaufbar macht. Da hätte es schönere Lösungen gegeben. Das Buch beschenkt uns auch mit zwei neuen Kampfstilen, wobei einer gefällt und der andere einfach unkreativ und langweilig ist. Neue eKSF gibt es nicht, die bei den Kampfstilen genannten sind aber aufgeführt. Die Wesenszüge habe ich grob überflogen und sie gefallen mir im Grunde nicht. Zu oft bricht Flavor mit Regeltext oder der Regeltext ist schlicht schlecht formuliert. So erhalten misstrauische Orks eine Erschwernis andere zu überreden (schön für sie, aber wo ist da das Misstrauen?) und Olochtai, die sich nicht so leicht Einschüchtern lassen und kaum Angst haben, erhalten eine Erschwernis auf alle Gesellschaftstalente außer Willenskraft; also auch Einschüchtern... Außerdem scheint mir das Balancing nicht immer gegeben zu sein. Beispielsweise erhalten Zholochai eine Erleichterung auf Teilproben MU bei Selbstbeherrschung (Folter Widerstehen) und Willenskraft (Bedrohungen standhalten) und müssen dafür nur eine Erschwernis von 1 auf Etikette hinnehmen, was für gestandene Orks eh irrelevant ist. Teilprobensalate sind wir bei Wesenszügen gewohnt, weswegen ich nicht näher darauf eingehe. Mit Blutkriegern erhalten wir einen neuen Animisten, wobei interessant sein dürfte, was mit den Zaubern, die nun Animistenkräfte sind, (Kraft us Schmerzen und Brazoraghs Hieb) im Regelwiki passiert. Generell finde ich die Umsetzung passend, hätte mir vielleicht aber noch ein stärkeres Alleinstellungsmerkmal gewünscht. Ein Traditionsartefakt erhalten sie natürlich auch: Die Knochenkette. Da ist auch mindestens eine schöne Spielerei dabei. Als "echte" Geweihte gibt's die Graveshpriester und Tairachschamanen. Die AGÖs geben hier den Ton vor und wir erhalten die Tradition, Moralkodex und Aspekte für jeden Götterdiener. Die besondere Traditionsfähigkeit (z.B. Dunkelsicht bei Boron) finde ich hier leider relativ unspannend. Größtenteils bedienen sich die Autoren hier an schon existierenden Liturgien und Zeremonien, was sinnvoll ist. An dieser Stelle scheinen die Autoren auch einen weiteren Formulierungsfehler gemacht zu haben. So können Tairachschamanen keine Liturgien ausführen, die nicht dem Schamanenritus angehören. Später erhalten sie dann doch eigene Tairachschamanen-Liturgien. Eine Frage der Formulierung und mit zugedrückten Augen geht das noch. Ich hätte mir sowohl zu Gravesh als auch zu Tairach ein paar mehr eigene Liturgien gewünscht.

Orkische Waffen und Rüstungen ignoriere ich mal, da nichts groß neu ist.

Am Ende erhalten wir noch ein paar generische Meisterpersonen und Gegnerwerte. Brauch ich nicht, sind aber nett. Ich widerspreche den schlechten Werten des Elitekriegers vehement.

Zum Layout und der Form kann man sagen: Wie immer sehr hohes Niveau. Nur ein Index (digitales Inhaltsverzeichnis) fehlt, aber da habe ich mir dann selbst eins erzeugt. Kann aber nicht jeder, weswegen das eine sehr schlechte Entscheidung war.

Fazit: Wo ich mit einem reinen Regelknüller rechnete, wurde ich mit einer gesunden Mischung überrascht. Das Heftchen sollte jeden in die Lage versetzen, einen Ork zu spielen oder besser zu beschreiben. Schade finde ich die doch eher wenigen "wirklich" orkischen Liturgien und Zauber, aber damit kann ich noch gut leben, wenn man den Preis bedenkt. Als Käufer wäre ich nicht völlig zufrieden, aber auch nicht komplett abgeneigt. In jedem Fall bin ich aber sehr erfreut, dass das PDF erschienen ist und Orks wieder spielbar sind. Um die letzten beiden Sterne zu ergattern, hätte geschehen müssen: 1) Keine Unterschiede zwischen Beschreibung und Regel 2) Keine Freischaltungsvorteile bei den Vorteilen 3) (Mehr) Liturgien und Zauber, die den Ork stärker abgrenzen 4) Regeln für Rikai-Schamanen (in mindestens einem Roman haben sie übernatürliche Kräfte) 5) Digitales Inhaltsverzeichnis 6) Interessantere Kampfstilsonderfertigkeiten

Darüber hinaus, aber dann hätte es für den Preis noch das Sternchen gegeben 7) Eine Halbe- bis Seite Fließtext für jeden Orkgott

Ich stand tatsächlich kurz vor den 4 Sternen, obwohl ich viele Kritikpunkte habe. Grund dafür ist, dass der eingebundene Fluff für mich unerwartet kam und da auch nicht geschludert wurde. Daher gebe ich 3.5/5

EDIT: Ein grober Index (digitales Inhaltsverzeichnis) wurde hinzugefügt. Damit erhöhe ich meine Bewertung auf 3.7/5. EDIT: Es gab einige kleinere fluff Ergänzungen. Allgemein scheint mir die Spielhilfe jetzt besser eingebettet zu sein. Das Inhaltsverzeichnis wurde verbessert. Ein Index soll nachgereicht werden. 4/5



Rating:
[4 of 5 Stars!]
DSA5 - Hauer & Schwarzer Pelz - Orks (PDF) als Download kaufen
Click to show product description

Add to Ulisses Spiele Order

pixel_trans.gif
Mehr Recht und Gerechtigkeit
Publisher: Ulisses Spiele
by Xaver S. [Verified Purchaser]
Date Added: 08/19/2022 11:21:25

Wenige Spielhilfen sind besser als "Mehr Recht und Gerechtigkeit". Sehr hochwertig und gut unterteilt. Die Spielhilfe glänzt vor allem dadurch, dass sie sich nicht zu weit von offiziellen Texten entfernt, so dass sie nicht ein reines Spielerweltenwerk ist, sondern tatsächlich für jeden gute Texte enthält.

Mögliche Verbesserungen: I) Durchnummerierte Paragraphen II) Verlinkungen innerhalb des PDFs III) Index. Digitales Inhaltsverzeichnis IV) Glossar

Dann würde ich 5 Sterne mit Sahnehäubchen geben!



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Mehr Recht und Gerechtigkeit
Click to show product description

Add to Ulisses Spiele Order

pixel_trans.gif
DSA5-Kurzabenteuer - Der Reiter auf der Reichsstrasse
Publisher: Ulisses Spiele
by Xaver S. [Verified Purchaser]
Date Added: 01/18/2022 15:35:52

Ich dachte immer breite Masse ansprechende Kurzabenteuer sind in DSA unmöglich, da sie entweder nicht wirklich DSA sind (zu wenig Zeit, um Hintergrund vorzustellen) oder zu viel voraussetzen. Dieses Abenteuer hat mich aber eines besseren belehrt! Ich gebe 5/5 nur dann, wenn ich wirklich denke, dass etwas perfekt ist und das sehe ich bei diesem Abenteuer. Natürlich könnte man hier und da noch Dinge ändern - aber nichts davon ist notwendig. Eine extrem gute Geschichte. Den Einwand der Werte kann ich verstehen, aber er hat für mich keine große Rolle gespielt.

Dinge, die ich persönlich geändert habe: Im Baum selbst sind spuren von Krakensilber zu entdecken. Das Gift ist deutlich böser für die Helden. Der Waldschrat ist dafür aber durch das Gift auch angeschlagen und nicht mehr so stark.

Ich werde das Abenteuer in Ilaris leiten.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
DSA5-Kurzabenteuer - Der Reiter auf der Reichsstrasse
Click to show product description

Add to Ulisses Spiele Order

pixel_trans.gif
DSA5 Gegner-Bibliothek
Publisher: Ulisses Spiele
by Xaver S. [Verified Purchaser]
Date Added: 11/17/2021 03:28:23

Die Spielhilfe ist sehr gut und trägt viele Gegner zusammen. Gegner werden mit Stärken, Schwächen und Widersprüchliches beschrieben. Außerdem gibt's immer 8 Wertekästen für unterschiedliche Stärke-Niveaus. Das ist auf jedenfall viel Arbeit gewesen. Die Gegner sind vielfältig, aber nicht als Personen, sondern nur als Profession-Fähigkeiten-Box. Das hat Vorzüge (schränkt Kreativität nicht ein), aber gibt natürlich nich so viele Reize.

Der Stern musste fallen, weil die zip aus einer vielzahl an PDFs besteht und keine echte Datenbank (informatisch) dabei ist. Normalerweise wäre das Grund für eine deutlich schlechtere Bewertung, weil das Kernversprechen des Titels nicht eingehalten wurde, aber die PDFs haben mich dann sehr positiv überrascht :) Daher vier Sterne.



Rating:
[4 of 5 Stars!]
DSA5 Gegner-Bibliothek
Click to show product description

Add to Ulisses Spiele Order

pixel_trans.gif
Creator Reply:
Danke für deine positive Bewertung. Es freut mich, dass dir meine Arbeit gefällt. Die uneindeutige bzw. andere Definition des Wortes "Datenbank" war mir nicht bewusst, als ich dem Ding einen Namen gegeben habe. Tatsächlich arbeite ich mit einem Freund an einer Umsetzung einer "informatischen" Datenbank. Leider sind meine eigenen Fähigkeiten im Programmieren dafür zu beschränkt und ich bin auf Hilfe angewiesen. Das kann also noch was dauern.
pixel_trans.gif
DEGENESIS: REBIRTH [BUNDLE]
Publisher: SIXMOREVODKA
by Xaver S. [Verified Purchaser]
Date Added: 10/21/2021 04:20:55

Degenesis is a great ttrpg! The quality is amazing and the developers, too. I mean: All downloads are FREE! This is unbelievable and for that alone they deserve 5 stars (because of the quality+price). I guess for new players it might take a while to get into the settings and rules which apply many great ideas, but have some - in my opinion - unnecessary time-wasters as well.

  1. If you have the time to really dive deep into a ttrpg and enjoy a massive setting, active world and development: Degenesis is your game!
  2. If you are a rule junky as well, you might want to tinker here and there a little bit to make it round for your group (my opinion)
  3. If you do not have a lot of time, you might feel overwhelmed by the ammount of content that exists. In that case I can recommend to lean back and relax. Just because there is so much world you can visit and read about, doesn't mean you have an obligation to do so. You can just start very small or just handwave lore questions you can't answer. You cannot play ttrpgs "incorrectly" as long as it is fun for you, you are doing it right!

What I would use Degenesis for: I would use Degenesis for campaigns and groups that I intend to play with for a long time. I use it for players that enjoy rich stories and content.

What I wouldn't use Degenesis for: I wouldn't use Degenesis for pickup games and one-shots. The overload of information will probably be too large to truley enjoy the experience. I am not using it for groups that enjoy mainly narrative gaming or hack & slay.

That being said...: I once was invited to a Degenesis one-shot that worked really well, so it is possible. I just think that it doesn't really give you the full Degenesis experience. Also: If you are overwhelmed by the amount of content: The Degenesis community is - afaik - pretty open minded and will probably assist you in your journey of dming Degenesis: https://degenesis.com/community

Last but not least...: The developers of Degenesis are extremly well connected with the community. I asked them if they could bundle the degenesis products and they did so within less than 20 minutes which is frankly shocking ^^ :heart:



Rating:
[5 of 5 Stars!]
DEGENESIS: REBIRTH [BUNDLE]
Click to show product description

Add to Ulisses Spiele Order

pixel_trans.gif
STALKER - The SciFi Roleplaying Game
Publisher: Burger Games
by Xaver S. [Verified Purchaser]
Date Added: 09/20/2021 09:19:55

TL;DR: Superb fluff, world, background and non-rule-stuff 5/5. Good ruling ideas (FLOW) 4/5. Poor ruling explanations. 2/5.

First things first: This review does not review it from a 2012 standpoint, but from a 2021 standpoint. Therefore I will openly critizise thigns that were o.k. back then, but are no longer acceptable nowadays. In this second part I will mainly focus on the rules, because the rest is - as stated above - perfect.

Rules. I have never played a diceless system before nor read any. I am not against diceless systems. The system presented is in general very interesting and I think it is definitely playable. However, the way how it is described is brutal and very difficult to read. Words are used before defining them properly which makes remembering information properly very difficult. Multiple reads are necessary to understand everything, I guess. One example for a word that is used without explaining it (at the time where it is used) "Hit". In a fire fight, when you lose a challenge, you can be "hit".

I do get why the author thought this was a great idea: It's not important for now, you will understand about 5-10 pages later. But 1. this leaves me in confusion 2. often I will only read about 10-20 pages per day (of a rulebook) and therefore have to make the cut before understanding what "hit" means. Compared to modern systems like TDE5, Shadowrun 6 and so on, summarization-boxes are missing when badly needed.

Sometimes the structure is not very inviting as well. The book will give you a ruling: "Sometimes you need a challenge" a fluff-text "most non-stalker people never will have a challenge in their life" and then goes ahead telling you that fixing a car is a challenge. Not very elegant. But this is not a problem per se.

At other times it gets really problematic. The challenge mechanism is "explained" without explaining enough so you can understand it. Then you get about 10-30 pages about how the challenge mechanism works. Real summarization would have helped this book a lot. Simple, numbered steps and then an explanation to those steps.

Because of the non-explicit structure the reader might sometimes wonder: Is there a structure at all? Luckily he is most times pleasantly surprised: Yes, there is. Making the structure more explicit would've helped a lot.

=> If the structure is reworked and rulings are explained with an explicit simple step system instead of just dumping the information, this book would get a 4/5 to 5/5 rating. In its current state I cannot recommend it to non-STALKER fanboys since it is too much trouble to get into.

[EDIT] To avoid any misunderstandings: There are many explanations given in great detail about which ruling is used when and why rulings are the way they are. It is just the presentation, order and structur that I am critizising.



Rating:
[3 of 5 Stars!]
STALKER - The SciFi Roleplaying Game
Click to show product description

Add to Ulisses Spiele Order

pixel_trans.gif
Displaying 1 to 6 (of 6 reviews) Result Pages:  1 
pixel_trans.gif
pixel_trans.gif Back pixel_trans.gif
0 items
Powered by OneBookShelf