Ulisses Spiele
Browse Categories











Back
DSA5 - Aventurisches Kompendium (PDF) als Download kaufen €19,99
Average Rating:4.2 / 5
Ratings Reviews Total
9 0
5 0
1 0
1 1
0 0
DSA5 - Aventurisches Kompendium (PDF) als Download kaufen
Click to view
You must be logged in to rate this
DSA5 - Aventurisches Kompendium (PDF) als Download kaufen
Publisher: Ulisses Spiele
by Jochen S. [Verified Purchaser]
Date Added: 12/22/2017 04:19:16

Ich besitze dieses Werk schon seit seinem Erscheinen. Da ich das Werk aktuell für meine Gruppe brauche, habe ich es nun endlich auch als PDF und kann eine Rezension dazu schreiben.

Ich habe mich damals unheimlich im Vorhinein auf das Regelwerk gefreut, weil es eine handvoll neuer Kampffertigkeiten und Regeln zum Schmieden enthalten sollte, die ich schon lange erwartet hatte. Ich war vom ersten Tag an allerdings extrem enttäuscht. Ich könnte jetzt eine Menge zu verschiedenen Dingen schreiben, werde mich jetzt aber auf das für mich Wichtigste und vor allem die Inhalte konzentrieren.

Zuerst das Positive:

  • Das Buch sieht schick aus und die Illustrationen gefallen mir.
  • Es gibt neue Kampfsonderfertigkeiten
  • Es gibt Regeln zum Herstellen von Gegenständen
  • Es gibt neue Sonderfertigkeiten, die bisherige Regeln vertiefen.

Jetzt zu den gravierenden Mängeln:

  • Es gibt eine sehr viel Platz einnehmende Übersicht über einzelne Kategorien jedes Talents, die, wenn überhaupt, nur interessant ist, um sich Fertigkeitsspezialisierungen auszuwählen. Allerdings sind die dort niedergeschriebenen Informationen sehr offensichtlich. Dort steht eigentlich nur das, was auch schon der Name einer Kategorie verraten hat. Dafür ca. 1/4 des Kompendiums zu belegen, ist eine herbe inhaltliche Enttäuschung.

  • Die neuen Kampfsonderfertigkeiten und Kampfstile sind zu einem erheblichen Teil an bestimmte Akademien gebunden. Man kann diese Fertigkeiten nur mit extrem langen Aufwand nachholen, wenn man nicht von Start an einen Helden dieser Akademie spielt. Das heißt, dass die allermeisten Helden keine Gelegenheit bekommen werden, diese KSF zu nutzen. Ebenso bedeutet das, dass Helden mit bestimmten Waffen dazu animiert werden, sich immer einen Helden der bestimmten Akademie zu erstellen, damit sie gute KSF nicht verpassen. Das verringert die Motivation, die Gestaltungsfreiheiten des DSA-Systems zu nutzen. (Mein TIPP: Warum ändert man die Regel mit einem Errata nicht so, dass man zwar den Kampfstil nur mit viel Aufwand erlernen kann, aber die erweiterten neuen KSF auch bei einem Besuch der Akademie ohne großen Aufwand nach der Heldenerstellung erlernt werden können? Dann wären mit wenig Aufwand das Problem nahezu beseitigt.)

  • Das Balancing, vor allem der neuen KSF sowie der Herstellung von Gegenständen und Waffen, ist schlecht. Die AP-Kostensetzung erscheint willkürlich und einige Manöver und ihre Effekte sind extrem schwach oder stark. Beispielsweise ist die KSF "Beschützer" sehr mächtig, weil Helden ihre Parade auch dann benutzen können, wenn sie selbst nicht angegriffen werden, und so in bestimmten Situationen um ein Vielfachen im Heldenverband mehr aushalten können. Ebenso Klingensturm (macht jeden Einhandkämpfer vergleichbar stark wie beidhändige Kämpfer) und Vorbeiziehen (Kann Gegner dauerhaft den Einsatz von Manövern verwehren) sind sehr heftig. Andere Manöver sind stark im Nachteil gegenüber anderen (auch solchen des GRW) und haben daher keinen Reiz. Bei der Herstellung von Waffen fällt es hingegen viel zu leicht, etwas zu schmieden. Schon ein erfahrener Startheld kann mit richtigen Berufsgeheimnissen schon sehr mächtige Waffen bauen (und theoretisch auch so viel Geld verdienen). Dazu kommt, dass Zweihandwaffen und größere Fernkampfwaffen keine zusätzlichen Vorteile beim Herstellen haben. Effektiv werden sie durch das Kompendium im Vergleich zum Beidhändigem Kampf und Einhand-Schild-Kombinationen ins Abseits gedrängt. Hier sollte es mit einer Errate deutliche Korrekturen geben (Mein TIPP: Die gewöhnlichen Waffenverbesserungen bei TP und PA bewirken das Doppelte bei großen Waffen. Dafür wird professionelles Schmieden im Allgemeinen durch bspw. höhere Erschwernisse bei den TP sowie speziellen Techniken erschwert).

  • Das magische Material zum Schmieden wurde in den Ausrüstungsband verschoben. So muss man immer mit zwei Regelwerken rumhantieren. Leider kennt man das auch von anderen Regelbänden.

FAZIT:

Da DSA nuneinmal von der Regelsetzung lebt, und es nicht der Sinn ist, sich zu allem ergänzende Hausregeln zu erstellen, hätte man sich deutlich mehr Mühe geben können, die im Kompendium aufgestellten Regeln fair zu gestalten, damit der Anreiz einer großen Gestaltungsfreiheit bei der Heldenerschaffung erhalten bleibt und erweitert wird. Zudem hätte man noch mehr Inhalte im Bereich der KSF und der Herstellung einfügen können, anstatt viel Text für offensichtliche Erklärungen zu nutzen. Man gewinnt stark den Eindruck, dass das Gesamtkonzept des Kompendiums und ein großer Teil der Systematik der gelieferten Inhalte von den Autoren nicht gut durchdacht wurde. Das ist schade, aber kann ggf. noch mit einer Errata korrigiert werden.



Rating:
[2 of 5 Stars!]
Displaying 1 to 1 (of 1 reviews) Result Pages:  1 
Back
0 items
Powered by DriveThruRPG